Elektrikerwitze

Die neuen praktischen Adapter:
– Schnellladegerät CEE auf USB 3.0 (2.0 kompatibel)         – Gardena auf Schukostecker


Die Dunkelbirne spendet Dunkelheit

Die Dunkelbirne ist ein elektronisches Gerät, das dunkel macht. In ihrem Äußeren ist sie einer gewöhnlichen Glühbirne ähnlich.

Während die Glühbirne jedoch als Energiequelle betrachtet wird, muss man die Dunkelbirne als Energieloch bezeichnen. Die Dunkelbirne sieht zwar aus wie eine Glühbirne, sie ist aber wesentlich …. > mehr >

Technische Information zur Dunkelbirne…. > mehr >


Wenn Lampen wie Software wären:
Wie viele Microsoft Angestellte braucht man um eine Glühbirne auszuwechseln ?
1.) Keinen, Microsoft erklärt Dunkelheit ®  zum Standart.
2.) Keinen, sie rufen bei INTEL an, weil es ein Hardwareproblem ist.
INTEL reagiert sofort (nach einigen Wochen):
Wie viele INTEL Mitarbeiter braucht man um eine Glühbirne zu wechseln?
– 100!
Einer wechselt die Birne, 99 klicken die Fehlermeldungen weg.


Ein Maurer, ein Schreiner und ein Elektriker streiten sich, wer das älteste Handwerk hat. Sagt der Maurer: „Wir haben damals in Ägypten die Pyramiden gebaut!“. Meint der Schreiner: „Wir haben Noah`s Arche gebaut!“. Sagt der Elektriker: „Jungs, das könnt ihr alles vergessen! Als Gott sprach:
Es werde Licht„, da waren schon alle Leitungen verlegt!“.


Was ist der Unterschied zwischen Milchreis und einem Elektriker?
—- Den Milchreis ißt man mit Zucker und Zimt, der Elektriker liegt im Zimmer und zuckt.


Der Elektriker soll bei Lehmanns einen Schaden reparieren. Als er klingelt, bekommt er einen Schlag, der ihn zu Boden streckt. Frau Lehmann öffnet die Tür und meint zufrieden: „Aha, sie haben den Schaden gefunden!“


Ein Arzt stellt mitten in der Nacht fest, daß sein Keller unter Wasser steht. Sofort ruft er einen Klempner an. Dieser weigert sich allerdings, zu dieser späten Stunde noch zu kommen. Daraufhin wird der Arzt aufgebracht und erklärt, daß er auch mitten in der Nacht kommen muß, wenn er zu einem Notfall gerufen wird. Eine Viertelstunde später ist der Klempner da. Gemeinsam mit dem Arzt betritt er die Kellertreppe, die bereits zur Hälfte unter Wasser steht. Der Klempner öffnet seine Tasche, holt zwei Dichtungsringe heraus, wirft diese ins Wasser und sagt: „Wenn es bis morgen nicht besser ist, rufen Sie wieder an.“


Herr XXX aus YY fragt:
Wie bekomme ich einen Zugdraht in ein Leerrohr mit ca 14m Länge?
Antwort:
1.) Fange eine Maus.
2.) Binde einen dünnen, aber stabilen Faden an die Maus.
3.) Lege am hinteren Ende stark duftendes Futter vor das Rohr und schiebe die Maus am vorderen Ende ins Rohr.
4.) Warte, bis die Maus am hinteren Ende herauskommt.
4a.) Sollte die Maus nach zehn Minuten noch nicht herausgekommen sein, hilf ein wenig nach, in dem du die Maus erschreckst.
4b.) Sollte die Maus weitere zehn Minuten später immer noch im Rohr sitzen, zeigt es sich, ob du ein Praktiker bist. Dann hast du nämlich die Maus genau so groß gewählt, daß sie nicht stecken bleibt, aber auch nicht umdrehen kann. In diesem Fall ist die Maus auch groß genug, daß sie das Rohr einigermaßen abdichtet. Jetzt kannst du vom vorderen Ende ein wenig mit Preßluft nachhelfen. Bitte ersetze vorher das Futter am hinteren Ende durch ein weiches Polster, denn wenn du versehentlich mit zu viel Preßluft nachhilfst, kommt die Maus am anderen Ende wie das Geschoß eines Luftgewehrs herausgezischt, und sie soll sich doch nicht weh tun.
5.) Binde an den Faden ein Seil oder eine Ader eines flexiblen Kabels. Ziehe es durch das Rohr.
6.) Fertig. Jetzt kannst du das endgültige Kabel durchziehen.


Wie waren die letzten Worte des Elektrikers?
„Was ist das für ein Kabel?“


Die letzten Worte eines Schlossers:
„Ich kenn da einen guten Elektrikerwitz“


Na, Susi, wo willst Du denn hin?“ Susi: „Ich will zum Schneider, meinen Minirock kürzer machen lassen.“ Am selben Tag beim Schneider: „Guten Tag, liebes Fräulein, was wünschen Sie?“ Susi: „Ich möchte meinen Minirock kürzer machen lassen.“ Der Schneider: „Was, den Minirock noch kürzer? Dann müssen Sie aber vorher erst zum Elektriker gehen.“ Susi fragt: „Aber ich will doch nur meinen Minirock kürzer machen lassen.“ Schneider: „Ja, liebes Fräulein, wenn ich Ihnen das sage, dann rennen Sie freiwillig zum Elektriker – denn wenn ich Ihnen den Minirock noch kürzer machen soll, dann muss der Elektriker erst einmal Ihre Steckdose ein bißchen nach oben versetzen.“