Veröffentlicht am

Bürobeleuchtung: Mehr Produktivität am Arbeitsplatz

Mit guter Bürobeleuchtung lässt sich ein Maximum an Arbeitseffizienz und Eifer erzeugen. Jedes Büro hat hierbei seine ganz eigene Bürobeleuchtung, die den Mitarbeitern an ihren Arbeitsplätzen bei ihren zu erledigenden Aufgaben weiterhelfen soll. Das reicht vom großen Büro des Chefs bis zum Logistikzentrum einer großen Firma und eines haben sie dabei alle gemeinsam: die Bürobeleuchtung. Die Bürobeleuchtung am Arbeitsplatz ist, obwohl es vielen nicht bewusst ist, einer der größten Indikatoren für gute oder schlechte Arbeit, Moral und einfach generelle Lust am Tun und Schaffen von anliegenden Dingen.

Bürobeleuchtung für mehr Produktivität am Arbeitsplatz

Bei Eifer, Geschwindigkeit und Schaffenskraft im Büro denken die wenigsten Menschen an die Bürobeleuchtung. Vielleicht ist auch Ihr erster Gedanke in eine andere Richtung gegangen. Wohl dachten Sie gerade an eine gute Kaffeemaschine in der Gemeinschaftsküche oder eine nette Einrichtung Ihres Arbeitsplatzes. Die Rede ist aber vom Licht, das die Bürobeleuchtung abgibt. Schreiben auf einer Tastatur könnten nur die Wenigsten ohne Licht, da das Geschriebene idealerweise sichtbar bleiben sollte. Wie wäre es hingegen auf kariertem Papier mit einem Kugelschreiber zu schreiben, wenn es kein Licht gäbe? Würde es Ihnen gelingen, auf der Linie zu bleiben?  Genau diese Frage bezieht sich nicht nur auf die völlige Dunkelheit, sondern auch auf die Fähigkeit bei nur mäßiger Bürobeleuchtung.

Bürobeleuchtung braucht die richtige Farbtemperatur

Besonders wichtig ist die Farbtemperatur oder auch Lichtfarbe einer LED Beleuchtung am Arbeitsplatz. Warme Farben laden oftmals viel zu sehr zur Entspannung ein, lassen die Augen müde und das Gemüt schläfrig werden. Ein Steuerberater oder Anwalt, der müde ist, ist trotz aller Fachkenntnis schlecht zu gebrauchen, da selbige/r sich allumgreifend nicht so gut auf seine Aufgaben konzentrieren kann wie er es eigentlich müsste. Die richtige Lichttemperatur spielt für moderne Bürobeleuchtung eine maßgebliche Rolle. Wo Goethe und Schiller noch unter Kerzenschein schrieben und zumeist noch direkt in ihren Gemächern mit sofort einsetzender Wirkung vor Müdigkeit wegnickten, hängen heutzutage LED Panels und Rasterleuchten über den Köpfen der eifrigen Büroleute.

Diese Art von Bürobeleuchtung unterzog sich einer langen Entwicklungszeit, doch heute sind wir in der Zeit von LEDs angekommen, die hell scheinen und uns mit durchschnittlich 4.000 Kelvin besonders konzentriert arbeiten lassen. Während also früher oft nur wenige Tausend Kelvin bis etwa 3.000K üblich waren, was ca. dem Gelb von Kerzenlicht entspricht und sehr warm und dunkel ist, können heute sogar natürliche Tageslicht recht gut imitiert werden. Dessen Farbtemperatur signalisiert dem menschlichen Körper, wach und voller Elan zu sein, um nichts zu verpassen. Denn schließlich beginnt mit LED der Tag schon beim Ein- und endet erst wieder beim Ausschalten.

Modernes Büro – moderne Bürobeleuchtung

Die Folge aus Entwicklung ist zumeist der Fortschritt und so ist es auch bei der Bürobeleuchtung. Aus Rasterleuchten für Leuchtstoffröhren entwickelten sich die langlebigeren Rasterleuchten für LED Röhren. Deren Langlebigkeit war spätestens dann bewiesen, als die Menschen über ihren Köpfen bemerkten, dass LED Röhren bei Bürobeleuchtungen erst sehr viel später erlöschen als Lampen für Halogen oder Leuchtstoff.
Ein weiterer Aspekt, der immer wieder ins Zentrum des Gesprächs rückt, sind die Designelemente eines “modernen” Büros. Sicherlich bleibt streitbar, ob metallene winkende Katzen in ein Büro oder Home Office gehören und ob sie doch ablenken, aber sicher ist, dass sie einen gewissen Charme mit sich bringen und den Arbeitsplatz individualisieren. So verhält es sich auch mit der richtigen Bürobeleuchtung. Bürobeleuchtung, die beim Anschauen nicht stört, sondern beim Arbeiten weiterhilft, ist offensichtlich gut. Das steht außer Frage.

Oft wird auch ein LED Panel gewählt. Und das nicht nur, weil es hübsch aussieht, sondern auch aus anderen Gründen. Beispielsweise wird das Licht bei einer Bürobeleuchtung mit LED Panels oft gleichmäßiger verteilt. Zudem ist ein LED Panel sehr unscheinbar und kann direkt in die Moduldecke gelegt werden oder durch eine selbstgesägte Öffnung mit der Decke verschmelzen. Soll es etwas eleganter sein, so entscheiden sich die Leute für eine Designleuchte oder eine Pendelleuchte, die fortan die Hauptrolle der Bürobeleuchtung in ihren vier Wänden übernimmt.
Auf diese Weise können derzeit schon viele verschiede Lichtkonzepte mit in den Arbeitsplatz und die Arbeitseffizienz integriert werden. Vor allem mit LED ist heutzutage allen etwas Gutes getan, die bei der Arbeit besonders fleißig sein wollen. Am Licht soll es nicht scheitern!

Nur Vorteile: LED Beleuchtung im Büro

LED Beleuchtung kann sich sehr schnell amortisieren, da sie weitaus weniger Strom verbraucht als herkömmliche Leuchten. Sind die LED Leuchten erst einmal unter der Decke, mag sie niemand mehr missen!
Vor gar nicht allzu langer Zeit erinnerten sich viele Menschen noch daran, dass die Bürobeleuchtung lieber ausgeschaltet wurde, als sie doch anzulassen und es zu ertragen: Ja, ein Summen schwirrte bei eingeschalteter Rasterleuchte durch den Raum. So etwas ist für manch einen kaum auszuhalten, wenn die Bürobeleuchtung zwar ihren Job tut, aber unglaublich laut summt. Hingegen sehen das andere natürlich gelassener, da ihre Tastenanschläge schon den Dezibel-Bereich der Rasterleuchte mit veralteten Röhren weit übertönen. Vor allem aber noch sind LEDs nicht nur echter Energiesparer, sondern geben auch noch richtig viel Licht ab. Eine enorm hohe Lichtausbeute ist zu erwarten und namhafte Hersteller wissen dies auch zu vermarkten.

Mit vielen Markentreibern Treibern von Firmen wie z.B. PHILIPS können Sie LEDs obendrein dimmen. Das Dimmen einer Bürobeleuchtung war der einmalige Durchbruch, der jeden für die Begeisterung hervorlocken konnte. LEDs bilden eine große Einheit in ihrer Helligkeit. Es ist daher umso wichtiger in späteren Stunden, wo der Blick aus dem Fenster in die schwarze Nacht ragt, einen Helligkeitsunterschied zu bewahren, der relativ nah beieinander liegt. Das Auge kann also in seiner Akkommodation bei zu großen Unterschieden nicht “nachziehen”. Die Schwärze der Nacht ist ein zu großer Kontrast zur Bürobeleuchtung, sodass sich dieser Kontrast verringert. In solchen Momenten ist eine Dimmen der Bürobeleuchtung angebracht, sodass die Bürobeleuchtung zwar immer Eifer, Helligkeit und frische zum Wachsein versprüht, doch nicht das Auge und somit auch das Gehirn des mitdenkenden Mitarbeiters überlastet.

Fazit: Eine gesundes Licht im Büro muss sein!

Sie sehen selbst: Innovation findet auch Platz in den Büroräumen unserer Zeit und endet dort noch lange nicht. Artikel zur Beleuchtung mit LED sind im Büro die Zukunft und öffnen sowohl Workaholics als auch N-Verbrauchern eine Welt zu mehr Licht. Wer den  Schritt zur besseren Beleuchtung geht, geht einen Schritt in die Zukunft, der sich lohnt!
Stellen Sie sich also nun auch endgültig selbst die Frage, die auch Sie in die Zukunft leiten und ihren Arbeitsplatz in einem besseren Licht darstellen wird. Wählen Sie Rasterleuchten mit LED Röhren oder ein elegantes LED Panel (ausgewählte Leuchten mit Markenbauteilen von PHILIPS Lighting)?

Es darf für Ihre Bürobeleuchtung auch etwas ganz Anderes sein? Dann sichern Sie sich weitere spannende Produkte online bei TEULUX oder treten Sie mit unseren kompetenten Lichtberatern in Kontakt:

Schreibe einen Kommentar