Veröffentlicht am

Tischleuchten im Büro – mehr als simple Staubfänger?

Tischleuchten im Büro sind doch eigentlich ganz hilfreich, wenn man eine spezielle Anwendung für sie findet, oder? Oder sind öde Schreibtischlampen vollkommen überflüssig und genügen meine Deckenlampen schon für genügend Ausleuchtung? Antworten auf diese und weitere Fragen bietet unser aktueller Beitrag.

teulux blog tischleuchten büro header

Tischleuchten im Büro: Perfekte Kombi für den Alltag?

Richtig eingesetzt, kann ein schönes LED Panel glatt alle Tischleuchten im Büro ersetzen und dabei viel eleganter wirken. So kann Platz auf dem Tisch und obendrein noch Strom gespart werden. Falls Sie also bisher kein exzessiver Fan und Nutzer von Schreibtischlampen gewesen sein sollten, brauchen sie vielleicht gar nicht direkt auf eine Tischleuchte in ihrem Büro umschwenken.
Beispielsweise ist es oft unnötig eine Tischleuchte aufzustellen, sofern die allgemeine Bürobeleuchtung schon in eine arbeitsfördernde Atmosphäre umgewandelt worden ist. Dies geschieht beispielsweise durch die Anpassung der Farbtemperatur (angegebene in Kelvin). Variiert man sie, können große Qualitätsunterschiede bemerkbar werden.

Kelvin steht hierbei jedoch nicht nur für eine Temperaturskala ab -273,15 Grad Celsius, sondern in diesem Fall für eine Einheit für ihr „Wohlbefinden“. So ist es auch bei Tischleuchten im Büro. Wenn man sich z.B. um 1000K (K ist kurz für „Kelvin“) bewegt, ist das Arbeiten sehr unangenehm. Das Licht ist hier allenfalls mit einer Gaslampe aus dem 17.Jahrhundert vergleichbar. Sollte also ein Antiquitätenhändler mit solch warmen und behaglichen Tischleuchten für Ihr Büro aufkreuzen, so flüchten Sie unverzüglich, da es sich wahrscheinlich um einen fachfremden Verkäufer handelt. Er hat mit größter Sicherheit beim Verkauf solcher Tischleuchten für ihr Büro entweder nichts Gutes für Ihre zukünftige Gesundheit im Sinne, oder möchte Sie einfach mit einer schlechten Tischleuchte fürs Büro übers Ohr hauen.

3000 Kelvin  müssen es schon sein: Aber reicht das für die LED Schreibtischlampe?

Ab 3000 Kelvin wird es für Sie schon interessanter. Dieser Lichtfarbenbereich kann durchaus in Tischleuchten für private Büros genutzt. Ein paar Bücher kann man bei solch einem Licht ruhig lesen. Viel mehr aber auch nicht. An konzentriertes Arbeiten im Büro ist unter solchen Rahmenbedingungen erst gar nicht zu denken.
Hierzu braucht es höherrangige Produkt, die zwischen ca. 4500 und 5000K angesiedelt sein sollten. In einen extrem homogenen und arbeitsfördernden Bereich schreiten wir mit dem Überqueren der Kelvinmarke von 5000. Nun befinden wir uns mit etwaigen Rasterleuchten oder einem LED Panel, oder auch einer Tischleuchte im Büro in einem Bereich, der gewöhnlich als tageslichtweiß verstanden wird. Es kann äußerst anregend sein, mit einer solchen Tischleuchte im Büro zu arbeiten, doch nicht unbedingt nötig.
Wenn man lediglich auf den Bildschirm schaut, Texte bearbeitet oder von einer Deckenleuchte beleuchtete Websites formatiert, weichten gewöhnlich auch 4000-4500 Kelvin. Das beliebte Neutralweiß eben! Ideal für  so ziemlich alles, was in einer nicht sonderlich grafisch orientierten Kleinfirma so an Arbeiten vom Steuerbüro bis zum Bürokaufmann an der Rezeption anfällt.

Tischleuchten im Büro im Dauerbetrieb nicht immer optimal

Ein LED Panel beispielsweise scheint sein Licht recht diffus ab, kann also keinen konzentrierten Lichtkegel im Vergleich zu einer Tischleuchte im Büro halten, aber ist dafür umso angenehmer für lange Arbeitstage mit Überstunden. Wünschenswert und ungemein beliebt ist hinweg das Dimmen eines LED Panels (zum Beispiel mit PHILIPS Treiber CertaDrive). Denn gerade bei Einbruch der Dunkelheit vor dem Fenster darf der Kontrast zwischen schwarzem Abend oder Abendrot und hellem, weißgestrichenen Büro nicht allzu groß für das Auge sein. Ab einem Helligkeitsunterschied über 1:3 ist das menschliche Auge extrem angestrengt, was sich natürlich auch auf die Gehirnfunktionen ausbreitet. So schleichen sich auch beim späten Arbeiten noch ungewollte Flüchtigkeitsfehler ein.

Tischleuchten im Büro, die nur bei äußerer Dunkelheit benutzt werden, können den gleichen Effekt erzeugen, wenn Beschäftigte allzu oft durch den dunklen Raum oder in die anbrechende Nacht schauen. Tischleuchten lassen sich zwar nur dimmen, wenn man wirklich qualitativ hochwertige Lampen kauft, doch auch schon wertige LED Panels sind hier mit Leichtigkeit befähigt eine angenehme Arbeitsatmosphäre bei anregendem Licht zu schaffen. Spezielle Kegelbeleuchtung ist trotzdem noch ein Thema – darum behalten Tischleuchten im Büro weiterhin einen wichtigen Platz in Sachen Arbeitsergonomie. Zum Beispiel dann, wenn es um das vorübergehende Entziffern von Texten oder Ähnlichem geht.

Nutzen der Schreibtischlampe auf Höchstleistung

Sind Sie dauerhaft mit stark strapazierenden Aufgaben beschäftigt, die Ihre Augen stark fordern und Ihren Kopf mehr als gewöhnlich zum Dampfen bringen? Falls dem so ist, sind Sie vielleicht ein Fall für die Nische der Tischleuchten für Büroräume. Oftmals brauchen Grafikdesigner oder schlichtweg glaubhaft ambitionierte Künstler generell eine Beleuchtung, die wie ein Laser auf das Arbeitsfeld scheint, wo jedes Haar sichtbar wird. Diese sonderlich genauen Arbeiten fordern nicht nur Augen und Hirn und trainieren beide über die Jahre, sondern unterliegen dem Bedarf einer ebenso besonderen Unterstützung. Um nämlich kleinste Differenzen oder Unebenheiten ausfindig machen zu können, muss man auch die beste Beleuchtung für die besten Arbeiten haben. Eine Tischleuchte in Ihrem Büro kann hier weiterhelfen!

Jedoch spielt hier auch wieder die Lichtfarbe, die vorher bereits ausführlich erklärt wurde, in Kelvin eine Rolle. Wollen Sie sich künstlerisch austoben, aber die Atmosphäre im Atelier erhalten, kann sich wärmeres Lichtf in der Schreibtischlampe lohen. Zusätzlich zur nun scherzhaft als „Bühnenbeleuchtung“ zu bezeichnenden Deckenbeleuchtung, unterstützt Sie ab sofort die Tischleuchte ins Büro. Doch sollten Sie auch mit einer Tischleuchte nicht im dunkeln Raum sitzen, da dies zu Augen- oder Kopfschmerzen führen kann. Mit einem ordentlichen LED Panel und einer praktikablen Tischbeleuchtung ist also alles im Lot. Langes Gähnen unter schlecht temperierten Deckenleuchten muss nicht mehr sein und auch Ihre Schläfen bedürfen keiner weiteren Massage mehr.

Zusammengefasst: Schreibtischlampe bzw. die Tischleuchte im Büro ist nicht nur bloßes Erinnerungsstück an die Hausaufgabenstunde zu Grundschulzeiten. Stattdessen kann Sie einen echten Beitrag zu ergonomischer Beleuchtung im Büro leisten. Fehlt nur noch eins: Finden Sie die beste Tischleuchte fürs Büro!

Auch interessant:

Schreibe einen Kommentar