Veröffentlicht am

Rasterleuchten – blendfreies und breitstrahlendes Licht

Rasterleuchten sind beliebte Klassiker. Denn die Beleuchtung des Arbeitsplatzes, die zu Recht gesetzlich geregelt ist, spielt eine wichtige Rolle. Die Auswahl sollte ganz bewusst erfolgen. Die zeitlosen Lampen mit der Rasterabdeckung, die der Namensgeber ist, kommen bereits seit Jahrzehnten in zahlreichen Büros zum Einsatz. Die Rasterleuchte kann an jeder Art Decke befestigt werden. Sie begeistert neben der optimalen Ausleuchtung des Raums mit einem ansprechenden Design. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, was die Rasterleuchte so besonders macht.

Rasterleuchten: Was ist das?

Auch für Rasterleuchten kein Geheimnis: Die ideale Beleuchtung für das Arbeiten am Schreibtisch und Bildschirm ist unerlässlich. Dadurch wird verhindert, dass die Augen überanstrengt werden. Die möglichen Folgen sind vielfältig und reichen von Kopfschmerzen, Schwindel und Müdigkeit bis hin zu einem schlechten Allgemeinbefinden und weiteren Beschwerden. Die Rasterleuchte ist die optimale Wahl. Es handelt sich hierbei um großflächige Leuchten, die  die Büros mit einem sehr breit strahlenden Licht versorgen. Alle Arbeitsbereiche werden gleichmäßig ausgeleuchtet. Die Korpora bestehen aus Leichtmetallen wie Aluminium. Darin befinden sich die für den Betrieb erforderlichen Leuchtmittel und meist auch der Trafo. Den Korpus schließt das Raster ab. Sie können die Rasterleuchten in vielen verschiedenen Größen und Varianten kaufen. Die Maße sowie die Menge der Leuchtmittel hängen von der Größe des Büros bzw. der zum Arbeiten erforderlichen Helligkeit ab. Rasterleuchten sind als Anbau-, Pendel- oder Einbauleuchten erhältlich.

 

Was zeichnet Rasterleuchten aus?

Der Grund für die große Beliebtheit der Rasterleuchten ist das namensgebende Raster. Die Lamellen des Rasters schließen das Gehäuse ab. Dadurch wird das Licht abgeblendet, sodass unangenehme und störende Blendungen verhindert werden. Zudem wird das Licht im ergonomischen Abstrahlwinkel abgegeben, denn die Raster übernehmen auch die Aufgaben der optimalen Lichtlenkung und Lichtstärkeverteilung. Ohne Raster würde sich das Licht absolut unkonzentriert im Büro verteilen. Die Rasterleuchte ermöglicht somit eine gesunde, gleichzeitig aber auch ergiebige Beleuchtung im Büro bzw. ein angenehmes Arbeiten. Es gibt verschiedene Modelle, die in die Decke montiert, aber auch an der Decke angebracht werden können. Hier können Sie sich zudem für die Pendelleuchte entscheiden. Die Aufhängung wird an der Decke montiert, doch die Lampe selbst pendelt tiefer. Diese Leuchte eignet sich sehr gut für eine Schreibtischbeleuchtung.

 

Eine Rasterleuchte passt in jedes Büro!

Rasterleuchten sind – effizient eingesetzt – für praktisch jede Raumgröße geeignet. Selbst größere Räume können sie gleichmäßig und angenehm beleuchten. Die Reflektoren können sich je nach Modell erheblich unterscheiden. Sie sorgen dafür, inwiefern das Raster einen engeren Abstrahlwinkel von etwa 60° oder einen breitstrahlenden Abstrahlwinkel von 120 bis 160° erzeugt. Letztere eignen sich besonders gut, um größere Räume zu beleuchten.  Anbauleuchten sind hier ebenso die optimale Wahl, da sie direktes Licht abstrahlen. Wenn Sie es etwas ruhiger bevorzugen, können Sie sich für die Pendelleuchte entscheiden. Die verschiedenen Formen der Raster sorgen für unterschiedliche Lichtverteilungen und optische Akzente. Bei v-förmigen Querlamellen besteht der Vorteil darin, dass der erzeugte Lichtkegel zwar kleiner ist, die Leuchtdichte dafür aber viel stärker. Es entsteht also auf engerem Raum ein stärkeres Licht. Diese Leuchten sind ideal, um Bildschirmarbeitsplätze ohne störende Böendungen zu beleuchten.

 

Rasterleuchten mit LED – hohe Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit

Die Rasterleuchten beinhalten entweder klassische Leuchtstoffröhren oder moderne LEDs. Mit der modernen LED-Technologie sind Rasterleuchten besonders sparsam. Die LED Lampen sind das derzeit stromsparendste und effizienteste Leuchtmittel, das es für Ihre Rasterleuchten auf dem Markt gibt. LEDs, die so hell leuchten wie 60 Watt Glühbirnen verbrauchen nur 10 Watt. Sie erreichen nach dem Einschalten sofort ihre vollständige Helligkeit. LED Röhren sind zudem schaltfest, flackern nicht und haben eine sehr lange Lebensdauer. Eine Glühbirne hält durchschnittlich zwei Jahre, während es bei der LED 15 Jahre und länger ist.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die LEDs im Gegensatz zu den Energiesparlampen kein Quecksilber enthalten. Somit sind sie nicht giftig und verursachen außerdem einen geringeren CO2-Ausstoß. Die LED Rasterleuchte ist also umweltfreundlicher. Sie können die modernen Röhrenlampen in vielen Lichtfarben kaufen. Die verschiedenen Wattzahlen bieten ebenso eine hohe Flexibilität. Bei einem Büro-Arbeitsplatz sollten Sie Rasterleuchten mit angemessener Helligkeit und bis zu vier Leuchtmitteln verwenden. Dies ermöglicht eine optimale Ausleuchtung des Raums.

 

Fazit: Auch ohne EVG eine Wucht!

Rasterleuchten eignen sich wunderbar zur Beleuchtung von Büros. Das Raster schafft ein blendfreies, breitstrahlendes und wohltemperiertes Licht. Es verteilt sich optimal im Raum und dank der idealen Streuung entstehen keine störenden Schatten. Das Raster setzt also die Blendkraft des Lichtes herab und sorgt somit für ein angenehmes Licht. Rasterleuchten sind in vielen Varianten erhältlich. Und da bei LED keine Artikel mit EVG, KVG oder VVG mehr nötig sind, sind die Leuchten im Betrieb schön leise!  Für konventionelle Decken sind beispielsweise Decken- oder Pendelleuchten geeignet. Wählen Sie aus vielen verschiedenen Design- und Farbvarianten das passende Modell für Ihr Büro aus. Ein weiterer Vorteil ist die einfache Art der Montage.

Noch mehr spannende Artikel und Produkte zum Thema Rasterleuchten im Onlineshop:

 

Schreibe einen Kommentar